Sonntag, 31. Dezember 2017

Migranten-Übergriffe Silvester 2015 / 2017

Köln, Kiel. 2 Jahre ist es nun her, als in in etlichen deutschen Städten junge Mädchen und Frauen massenhaft vergewaltigt wurden. Täter: überwiegend "Flüchtlinge" aus Nordafrika und Vorderasien. Köln, Hannover und Bielefeld waren Beispiele dafür, was passiert, wenn man unkontrolliert Millionen von illegalen Geldmigranten ins Land holt. Auch Kiel war betroffen (s. Foto). Auch in Kiel kam es zu Übergriffen. Hier waren es vor allem Araber, die sich als islamischer Mob auf dem Bahnhofsvorplatz lautstark bemerkbar machten in der Silvesternacht. Es wurde schnell deutlich: Sie verachten unsere Kultur. Sie verschmähen unsere Demokratie. Sie treten unseren Rechtsstaat mit Füßen. Sie zeigen sich kriminell und gewaltbereit. Was erwartet uns in der kommenden Silvesternacht in Kiel? Wer schützt uns vor gewalttätigen, sexualisierten Übergriffen? Und: wann schieben wir endlich gewalttätige, kriminelle Migranten und Gefährder ab? Dorthin, woher sie gekommen sind?

Terrorgefahr Kieler Weihnachtsmarkt 2017

KielDer Weihnachtsmarkt Kiel 2017 ist Geschichte. Was bleibt, ist die Erinnerung an viel Regen, an schwer bewaffnete Polizeibeamte und an Sandsäcke zum Schutz vor islamistischen Terroristen. "Wir lassen uns unsere Art zu leben nicht nehmen", so Oberbürgermeister Dr. Ulf #Kämpfer. Doch stimmt diese Aussage? Haben wir uns nicht schon längst umgestellt? Ist es uns nicht schon längst gewahr, dass islamische Terroristen, Vergewaltiger, Mörder, Hassprediger massenweise unter uns sind? Was fühlen die Leser? Dass es in Kiel nicht zu größeren Übergriffen oder gar Anschlägen gekommen ist, haben wir sicher der Polizei zu verdanken, aber auch der großen Portion Glück. Denn vergessen wir nicht: die Feinde unserer Kultur und Demokratie leben unter uns. Wir haben sie hereingeholt.

Frohe Weihnachten 2017

Wir wünschen allen Lesern mitsamt Angehörigen und Freunden Frohe Weihnachten, friedvolle und gesunde Festtage sowie alles gute im Jahre 2018. Bedanken möchten wir uns für die vielen Kommentare und Verlinkungen zu unserer Seite. Danke schön!

Terrorgefahr durch Kieler Ibnu Taymiyya Moschee?

Kiel. Terrorgefahr durch Kieler Moschee? Geht vom Schwedendamm 9 in Kiel-Gaarden eine besondere Gefahr aus? Islamisten betreiben hier seit ein paar Jahren ihre Moschee, die sie Ibnu Taymiyya Moschee nennen.
Regelmäßig an jedem Freitag um 12.30 Uhr treffen sich hier bekannte und unbekannte Kieler Islamisten, aber wohl auch bekennende Salafisten, zum Freitagsgebet und zum „Austausch“ mit ihren Glaubensbrüdern. Streng getrennt nach Männlein und Weiblein, letztere komplett verhüllt. Wie die Kieler Nachrichten bereits vor Jahren berichteten, interessiert sich der Verfassungsschutz ganz besonders für diese islamischen Radikalen: sie stehen unter Beobachtung. Vollbärtige dunkelhäutige Männer in langen weißen Gewändern lassen sich hier ebenso „bewundern“ wie offenbar „geflüchtete“ Syrer, Marokkaner oder Tunesier. Viele von ihnen kommen in Fahrzeugen, die das Nummernschild KI-IS…. tragen. Durch illegale Koranverteilungen, aber auch aufgrund ihres radikal-islamischen Gebarens fallen die Glaubensbrüder ganz besonders auf. Verstärkte Aktivitäten lassen sich jetzt zu Weihnachten beobachten. Lautstarke Muezzin-Schreie in arabischer Sprache dringen durch die oftmals offenen Türen. Geht von diesen Islamisten eine akute Gefahr aus? Wie sicher wird der Kieler Weihnachtsmarkt sein? Was treiben die Islamisten in dieser Moschee, derer Träger der sog. Islamische Verein Kiel ist? Welche Verbindung bestehen zum IS, zu Syrien oder nach Saudi-Arabien? Wie ausgebaut ist das terroristische Netzwerk bereits? Fragen, die nach Antwort rufen.
#islamischervereinkiel
#ibnutaymiyya
#ibnutajmiyyamoschee
#kiel
#kielernachrichten
#patrioten
#islamisten
#islam
#islamismus
#salafisten
#is
#islamischerstaat
#jihad
#afd
#weihnachtsmarktkiel
#weihnachtsmarkt


Herzlich willkommen: Nachrichten für Kieler

Kiel. Herzlich Willkommen auf dieser neuen Seite. Es geht um Politik und Gesellschaft in Kiel, Schleswig-Holstein und Deutschland. Um dringende Fragen und Sorgen, die viele Bürger teilen. Und es geht um Fragen der Überfremdung, der Islamisierung und der Meinungsfreiheit in unserem Lande. Ich wünsche Ihnen viel Freude und Infos auf dieser Seite. Teilen und kommentieren sind selbstverständlich erwünscht. Wir rocken Kiel! 

Das NetzDG hebelt den Rechtsstaat aus

Das Netzwerkdurchsetzungsgesetz schränkt die Meinungsfreiheit ein: weiterlesen .